Jahresprogramm 2016

Jahresprogramm 2016


Anmeldeformular

Datum

Ort

Themen

Gastgeber/Referenten

Bemerkungen

Freitag,     15. April Hirschthal

 
Generalversammlung Exkursion: Dauerwald und Biodiversität ProSilvaSchweiz
Marcel Muri, Kt. AG
Marcel Hablützel, Revierförster Seon
Die Forderung über Biodiversität auch im Dauerwald wird seit einigen Jahren immer stärker. Nach dem Anzeichnungs-Grundsatz «vom dicken schlechten Ende her» fördern wir Qualität aber nicht Artenvielfalt. Auf der Exkursion am Nachmittag wollen wir Inputs geben und zeigen, dass Biodiversität für ProSilvaSchweiz ein Thema ist.
Freitag,      20. Mai Unterentfelden AG Jungwaldpflege und Biologische Rationalisierung auf Sturmschadenflächen Fachstelle Waldbau
Peter Ammann
Pascal Junod
Wir arbeiten in einer ca. 30 jährigen Naturverjüngung mit BAh und einer Pflanzung, wo ein Marteloskop (0.41 ha) eingerichtet wurde. Die Konfliktmischung mit SEi, REi, Dougl. Bu, BAh wird angeregte Diskussionen geben. Wir empfehlen diese Veranstaltung auch den Forstwarten.
Freitag,      01. Juli Vallon de l‘Aubonne Besuch des Arboretum
  (ganzer Tag)
Sylvain Meier
Willem Pleines  
Das Aubonnetal beherbergt ein riesiges Arboretum mit einer Fläche von 130 Hektaren. In dem Park sind 3000 Arten und Varietäten von Bäumen und Sträuchern aus allen Teilen der gemässigten Klimazone der Erde zu sehen
Der Besuch lohnt sich auch für die Partnerin.
Donnerstag, 08. Sept.
bis
Samstag,    10. Sept.
 
Ausgebucht!
Interessenten können sich auf die Warteliste setzen lassen.
Mittlerer Schwarzwald Exkursion
(3 Tage)
Amt für Waldwirtschaft Ortenaukreis
Hans Lehmann, Forstrevier Oberhamersbach
Der Gemeindewald von Oberharmersbach, ein 1’000 ha-Betrieb, hat verschiedene forstliche Handschriften. Nun wird ein Dauerwald als Wirtschaftswald angestrebt. Hauptthema: Die zeitliche Umsetzung in sehr unterschiedlichen Ausgangsbeständen. Zudem werden wir Bauern-plenterwälder im Mittleren Schwarzwald besuchen.

Freitag, 21. Oktober
und
Freitag, 28. Oktober

Region Zürich,
Gemeinde Männedorf

Anzeichnungsübung
im Mischwald mit mind. 50% Laubholz

Peter Manale mit

Fachstelle Waldbau

Viele Marteloskope sind im westlichen Teil der Schweiz eingerichtet. Nun wollen wir eines am Zürcher Pfannenstiel einrichten und erstmals auf diesem üben.

Bitte merken Sie sich die Daten in Ihrer Agenda vor!
Die Einladungen werden den Mitgliedern spätestens 3 Wochen vor den Veranstaltungen per Mail oder Briefpost zugestellt.

Externe Veranstaltung:
19. bis 21. Mai  ANW Bundestagung in Niedersachsen (D) Thema: Toleranzmodell Dauerwald «Naturnähe verbindet, Segregation spaltet»